Heute möchten ich euch etwas zum Wareneingang und zum Warenausgang bei der Fa. Ufer schreiben. Schon früh morgens, kurz nach 8 Uhr, kommt der erste Spediteur um Ware anzuliefern. Meist hat er den ganzen LKW voller Ware oder nur ein paar Paletten. Die Ware wird dann abgeladen, in Anwesednheit vom Spediteur grob kontrolliert und in den Wareneingang gestellt. Nachdem der Fracht- und Lieferschein unterschrieben ist geht es an das genaue kontrollieren der Ware. Wir prüfen ob die Ware richtig ist und ob die bestellte Stückzahl auch stimmt. Über unser Warenwirtschaftssystem (WWS) können wir die Ware, nachdem sie ordnungsgemäß geprüft wurde, zubuchen. Somit steht ein neuer Artikelbestand fest und die Ware kann anhand Einlagerungsscheinen in das passende Regal eingeräumt werden.

Natürlich wird die Ware in vielen Fällen auch gleich wieder für die Kundenaufträge benötigt. Unsere Kommissionierer im Lager richten diese Aufträge anhand von Kommissionierscheinen. Auf diesen Scheinen stehen die gewünschten Artikel aufgelistet nach Lagerfach und Stückzahl, sodass der Kommissionierer die Ware nur richtig richten und verpacken muss. Bevor er die fertigen Kundenaufträge bei uns in die Tourenregale stellt, wird das ganze nochmal zusätzlich kontrolliert, damit auch kein Fehler passiert. Wenn alles stimmt legen wir die Ware in die “Tour” wo der LKW – Fahrer sie dann anhand des gedruckten Lieferscheins holt, sie in den LKW räumt und zum Kunden oder an eine Kundenbaustelle fährt.

Wareneingang und -ausgang bei der Firma UFER