Seit dem 01.08.2011 habe ich meine Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann bei der Firma Ufer begonnen.

Meine Ausbildung begann am 02.08.2011.Von Beginn an wurde ich mit den verschiedenen Abteilungen des Unternehmens vertraut gemacht. Durch das Arbeiten in den unterschiedlichen Unternehmensbereichen konnte ich zum Einen schon frühzeitig Kontakte zu Kollegen knüpfen, zum Anderen lernte ich die unterschiedlichen Arbeitsabläufe in der Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen besser kennen. Ebenso wurde mir dadurch auch das Gefühl vermittelt, ein Teil des gesamten Unternehmens zu sein. Meine bisherige Ausbildung war sehr praxisorientiert, wodurch ich mich fachlich schon gut weiterentwickeln konnte. Ein Beispiel für die Weiterentwicklung ist, dass ich seit kurzem den  Staplerschein besitze. Ein weiterer sehr großer Vorteil beim Arbeiten in verschiedenen Abteilungen, liegt auch darin, dass die Arbeit sehr abwechslungsreich ist und man immer neue und interessante Tätigkeiten kennen lernt. Mir wurde bereits seit Beginn meiner Ausbildung  viel eigene Verantwortung übertragen, wobei jedoch immer ein Ausbilder oder Ausbildungsbeauftragter zur Seite steht, um mich zu unterstützen.

Außer der Einbindung in das praktische Tagesgeschäft unseres Unternehmens finden in meiner Ausbildung auch interne Schulungen statt. In diesen Schulungen wird sehr viel theoretisches Fachwissen über unsere Produktwelt vermittelt. Dieses in der Theorie erworbene Fachwissen kann ich dann aber wieder in der Praxis im Tagesgeschäft einsetzen.

Ich finde das System, den Azubi von Beginn an im Tagesgeschäft einzubinden einen sehr guten und wichtigen Schritt für ein erfolgreiches Erlernen des Berufes.

Ich freue mich, dass ich nicht den Beruf des Kaffeekochers und Brotzeitbringer erlerne.

Einbindung in das Tagesgeschäft der Firma Ufer